Grüß Gott und herzlich willkommen auf meiner Internetseite!

Ich freue mich, dass Sie sich für meine politische Arbeit interessieren. Für Ihre Anliegen habe ich stets ein offenes Ohr, ganz nach meinem Motto: Zuhören - Verstehen - Handeln.

Herzlichst,
Ihr

 

 

 

Aktuelles

Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Kloster Seeon

06.01.2017

Das Jahr 2017 begann für Reiner Meier mit der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe, die erstmals nicht in Wildbad Kreuth sondern im Kloster Seeon im Chiemgau stattfand. Ein zentrales Thema war die innere Sicherheit, als ein Kernthema der Union, das zuletzt traurige Aktualität gewonnen hat. In Gesprächen mit dem Bayerischen Innenminister Herrmann, BND-Präsidenten Kahl und dem zuständigen EU-Kommissar King ging es um Vorschläge wie elektronische Fußfesseln, Verschärfungen bei der Abschiebehaft und Videoüberwachung.  Reiner Meier bedauerte, dass durch ideologisch geprägte Debatten in der Ver[mehr]


Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

16.12.2016

Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, ein ereignisreiches und spannendes Jahr geht zu Ende. Ich möchte allen danken, die dazu beigetragen haben, dass die zahlreichen Herausforderungen des vergangenen Jahres gemeistert werden konnten und die sich jeden Tag dafür engagieren, dass unsere Welt eine bessere ist. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, viele schöne Stunden im Kreis der Familie und der Lieben und einen guten Start in das neue Jahr 2017. Mit besten Grüßen,Ihr Reiner Meier[mehr]


Plenarrede zum GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz

16.12.2016

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Schon im 19. Jahrhundert hat die katholische Soziallehre den Grundsatz der Subsidiarität formuliert.  Kerngedanke ist, dass die jeweils sachnähere Ebene alle Entscheidungen treffen sollte, die nicht unbedingt von einer höheren Ebene getroffen werden müssen. Das ist eine gute Maxime für die Aufteilung von Kompetenzen im Staatsaufbau und sorgt für praxisnahe Entscheidungen. Nach diesem Prinzip der Subsidiarität funktioniert auch die Selbstverwaltung in Deutschland, die sich bei den Kommunen, an den Hochschulen un[mehr]


Ehrung für 40 Jahre im Beamtenbund

08.12.2016

Für gewöhnlich überreicht MdB Reiner Meier Auszeichnungen und Urkunden. Diesmal fand er sich auf der anderen Seite wieder: Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Beamtenbund übergab ihm Wolfgang Meischner in Berlin eine Ehrenurkunde. "Unsere Verwaltung ist trotz mancher Unkenrufe eine effektive und zuverlässige Institution. In manchen Ländern Südeuropas kann man sich ein gutes Bild davon machen, was es bedeutet, wenn die Verwaltung nicht funktioniert."[mehr]


Quo Vadis Automobil?

02.12.2016

Wohin entwickelt sich die Mobilität? In Zeiten von Carsharing, Elektromobilität und selbstfahrenden Autos ermöglicht die technische Entwicklung ungeahnte Möglichkeiten. Davon konnte sich Reiner Meier beim parlamentarischen Abend der BMW Group in Berlin überzeugen. Gerade ältere Menschen können hierdurch ein gutes Stück Mobilität und Selbstbestimmung zurückgewinnen. Bis dahin ist es freilich noch ein weiter Weg: Erst im vergangenen Jahr wurde in Bayern ein Teilstück der Autobahn A9 als Versuchsstrecke für selbstfahrende Autos freigegeben. "Wir haben noch ein ganzes Stück des Weges vor sic[mehr]


Pressemitteilung: „Der Rechtsstaat muss bei Wohnungseinbrüchen Zähne zeigen“

30.11.2016

Als Reaktion auf die steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen hat der Bundesminister der Justiz eine Anhebung der Mindeststrafe auf sechs Monate ins Gespräch gebracht. Das hält Reiner Meier für unzureichend. Notwendig sei eine wirksame Abschreckung und eine konsequente Verfolgung durch die Justiz. „Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist seit 2010 bundesweit um ein Drittel gestiegen. Hinter jedem Einbruch stecken aber nicht nur materielle Verluste. Für die Opfer hat ein Einbruch erhebliche psychische Folgen bis hin zu jahrelangen Traumata. Eine angemessene Reaktion der Justiz ist deshalb wichtig fü[mehr]


Trauer um Peter Hintze

28.11.2016

"Mit Bestürzung habe ich vom Tod unseres Vizepräsidenten Peter Hintze am vergangenen Samstag erfahren. Peter Hintze war ein aufrechter Mensch und ein überzeugter Parlamentarier, der sich in seinen verschiedenen Funktionen um die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht hat. Er wird unserem Land fehlen."[mehr]